Screen-Peas
klein - grün - satirisch
ein Umweltmagazin

Nr.8
Stand:13.01.1997

Die nächste Ausgabe
erscheint am 3.2.1997


zurück zur Übersicht
GESTEN
ÖKO-GESTEN
QUIZ
SATIRE/QUIZ
SPRACHE
Fremd-Sprachen
SPRÜCHE
ÖKO-Volksweisheit
PEAS for All
PEAS FOR ALL
LINKS
UMWELT_INFOS
ARCHIV
Bisherige
Ausgaben
14,5 Millionen mal mit dem Transrapid
von Lullus Ökelmann

Als Hamburger könnte ich ja stolz sein auf die Ehre, den Transrapid vor die Haustür zu bekommen. In einer Stunde von Hamburg nach Berlin - ist doch toll! So schnell kommt man bisher ja nicht mal von Pinneberg nach Poppenbüttel. Bloß die Schätzung von 14,5 Millionen Fahrgästen auf der Strecke pro Jahr, das scheint mir etwas unrealistisch zu sein, da sind doch wohl ein paar Korrekturen nötig.
Nehmen wir z.B. die Berliner. Daß die Hamburger nach Berlin fahren werden, das ist ok, aber was sollen die Berliner in Hamburg? Kann ich mir nicht denken, daß die alle nach Hamburg fahren wollen, also müssen wir 2 Drittel kürzen, bleiben von den 14,5 Millionen noch 4,8 Millionen. Na, und die Autofahrer werden sich auch nicht so leicht von ihrem eigenen Fahrzeug trennen, denn wie sollen sie am Ziel in Berlin weiterkommen? Da ist noch mal mindestens die Hälfte zu kürzen, bleiben 2,4 Millionen. Und was ist mit den Durchreisenden, die in Berlin bloß umsteigen müssen? Die können auch gleich mit der richtigen Eisenbahn fahren, geht nochmal die Hälfte ab, bleiben 1,2 Millionen.
Dann darf man natürlich auch nicht vergessen, es gibt eine Menge Transrapid-Gegner, die werden doch keinen Fuß in dieses Verkehrsmittel setzen, gehen nochmal 20 Prozent ab, bleibt etwa 1 Million. Und die Armen können es sich bei den geplanten Fahrpreisen gar nicht leisten, mitzufahren, geht ein Drittel ab, bleiben 670 Tausend.
Ungünstig ist auch der Name "Transrapid", das klingt doch so ähnlich wie Transvestit, das werden die "normalen" Bürger mit Mißtrauen ansehen und nicht mitfahren, gehen 80% ab, bleiben 135 Tausend.
Und wie ist eigentlich das Fahrgefühl? Bei 400 Stundenkilometern wird doch sicher den Kranken und Magenempfindlichen schlecht, da gehen wieder 40% ab, bleiben 80 Tausend. Und dann gibt es noch die Gegner von Berlin als Hauptstadt, die werden doch statt nach Berlin weiter nach Bonn fahren, geht wieder die Hälfte ab, bleiben 40 Tausend.

Fortsetzung (14,5 Millionen mal mit dem Transrapid)

Beachten Sie bitte
unsere Anzeigen
(Anzeige)

Computer-Lernspiel zum Betrieblichen Umweltschutz -
Für die berufliche Aus- und Weiterbildung

Mehr zum BUSCH-Spiel

(Anzeige)

wollen ans Werk!
Haben Sie Bedarf an professionell gestalteten Lernprogrammen?
Die Autoren der Screen-Peas helfen Ihnen gern.
Anfrage an: Die Lernsoftwerker

(Anzeige)


Berufsbegleitender Aufbaustudiengang zum
"Diplom-Ingenieur für betrieblichen Umweltschutz"
Vorlesungsinhalte:
Stoffstrommanagement / Ökobilanzen / Umweltaudit & Controlling / Führungsmethoden / Umweltbeauftragte / Umwelttechnik / Ökologie

Homepage

Infomaterial anfordern


Impressum
Das Screen-Peas Magazin wird herausgegeben von Lübbert Kok und Maike Franzen (Die Lernsoftwerker)

Alle Rechte an den veröffentlichten Texten und Zeichnungen liegen bei den Herausgebern - Kopieren nur mit Genehmigung. Zitieren von Ausschnitten (mit Quellen-Angabe) ist gestattet und sogar gern gesehen.

Zuschriften bitte an: l.kok@t-online.de