Screen-Peas
klein - grün - satirisch
ein Umweltmagazin

Nr.10
Stand:17.02.1997

Die nächste Ausgabe
erscheint am 17.03.1997


zurück zur Übersicht
ROBIN
Robin Boot
Rächer der Umwelt
QUIZ
SATIRE/QUIZ
SPRACHE
Fremd-Sprachen
SPRÜCHE
ÖKO-Volksweisheit
PEAS for All
PEAS FOR ALL
LINKS
UMWELT_INFOS
ARCHIV
Bisherige
Ausgaben
Total Dual von Lullus Oekelmann

Neulich fragt mich mein Freund Egon, was eigentlich genau "Duales System" bedeutet. Für Leute, die mindestens bis zwei zählen können, ist das Duale System natürlich ein vertrautes Konstrukt, deshalb war ich sofort bereit, ihn aufzuklären. Ich sag also: Das Duale System ist dazu da, damit niemand mit Verpackungen sparen muß. Und dazu gibt es neben der normalen öffentlichen Müllabfuhr eine zweite Müllorganisation für alle Verpackungen, die man am sogenannten grünen Punkt erkennen kann.
Darüber hinaus kann man aber auch sagen, daß sich ganz allgemein die meisten Situationen auf einen "Dualismus" zurückführen lassen. Dabei ist ein Dualismus die Existenz zweier gegensätzlicher Prinzipien, wie Geist und Materie oder Nachhaltige Entwicklung und Wirtschaftswachstum. Es läuft darauf hinaus, daß bei richtiger Betrachtung immer zwei Möglichkeiten vorhanden sind. Man kann sogar sagen, das Leben an sich ist dual angelegt.
Angenommen zum Beispiel, du hast Durst. Dann könntest du entweder ein Bier aus der Flasche trinken, oder du nimmst eine Dose. Es steht also das Prinzip Umweltfreundliche Mehrwegflasche gegen das Prinzip Einfachere Lagerung.
Da sagt Egon: Ich trink sowieso lieber Flaschenbier. Ich sag: Aber angenommen, es ist gerade kein Flaschenbier vorrätig, da mußt du notgedrungen zur Dose greifen. Und dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die Dose geht glatt auf, oder der Verschluß bricht ab. Dabei stehen sich die zwei grundlegenden Prinzipien gegenüber: Die Macht des Guten oder das Gesetz der Schikane. Leider ist auf unserer Welt die Macht des Guten oft unterlegen, deshalb nehmen wir mal an, der Verschluß bricht ab, du schneidest dir ein bißchen in den Finger, Bier tropft auf den Teppich und noch etwas Blut dazu. Das ruft natürlich das Mißfallen deiner Frau hervor, und es gibt die zwei Möglichkeiten: Entweder sie kritisiert deine Ungeschicklichkeit oder sie empfindet Mitleid und wischt den Schweinkram schnell weg. Auch hier stehen sich mächtige Kräfte gegenüber: Auf der einen Seite der Drang, die Mitmenschen zu bessern (und besonders Ehemänner), auf der anderen Seite menschliches Mitgefühl und Solidarität.
Da sagt Egon: Da können wir davon ausgehen, daß die Tendenz zur Verbesserung der Ehemänner sich durchsetzt. Ich sag: Also angenommen, deine Frau bringt ihr Mißfallen an der Situation und davon abgeleitet an deiner Person zum Ausdruck, das führt zu den zwei Möglichkeiten: Du fühlst dich in deiner menschlichen Würde gekränkt oder du siehst ein, daß deine Frau Recht hat. Auch das ist ein Dualismus tragischer Größe: Selbstbehauptung oder heroische Selbstverleugnung. So wie ich dich kenne, bist du beleidigt und fährst in die Kneipe, um endlich ein Bier in Ruhe zu trinken. Und daraus entwickeln sich wieder zwei Möglichkeiten: Wenn du endlich zu später Stunde wieder nach Haus fährst, kommst du entweder in eine Kontrolle, oder du kommst so durch. Hier stehen gegeneinander: Die Ordnungsmacht des Staates und deine individuelle Geschicklichkeit. Da hast du natürlich keine Chance, sie halten dich an, nehmen dich mit zur Wache, und da du eine Kämpfernatur bist, findest du dich ohne Führerschein in der Ausnüchterungszelle wieder, mit einem verpflasterten Finger, einer Anklage wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und verbittertem Herzen. Da kann man mal sehen, wie gefährlich das Dosenbier wirklich ist.
Da sagt Egon: Ja Mensch, das hast du jetzt gut erklärt; jetzt weiß ich, was das Duale System ist.

Beachten Sie bitte
unsere Anzeige

Computer-Lernspiel zum
Betrieblichen Umweltschutz -
Für die berufliche Aus- und Weiterbildung

Mehr zum BUSCH-Spiel


Impressum
Das Screen-Peas Magazin wird herausgegeben von Lübbert Kok und Maike Franzen (Die Lernsoftwerker)

Alle Rechte an den veröffentlichten Texten und Zeichnungen liegen bei den Herausgebern - Kopieren nur mit Genehmigung. Zitieren von Ausschnitten (mit Quellen-Angabe) ist gestattet und sogar gern gesehen.

Zuschriften bitte an: l.kok@t-online.de